1

Die Kirche des Heiligen Nikolaos (Agios Nikolaos) (Malles)

Es handelt sich um eine aus den spätbyzantinischen Zeiten stammende Kirche mit einem Grundriss eines freien Kreuzes, ohne Kuppel und mit wenigen erhaltenen Wandmalereien.

2

Die Basilika des Heiligen Geistes (Agiou Pneumatos) (Limnakaro)

Diese zweischiffige Basilika, die aus der byzantinischen Zeiten stammt, befindet sich auf der Limnakaro-Hochebene. Das ältere Schiff, das aus den Zeiten der venezianischen Herrschaft stammt, ist der Verklärung Christi geweiht, während das zweite Schiff, das im Jahr 1875 errichtet wurde, dem Heiligen Geist geweiht ist. Aus den Wandmalereien, die aus der venezianischen Epoche stammen, ist […]

3

Die Kirche des Heiligen Georgios (Agios Georgios) (Prina)

Es handelt sich um eine mit gedeckter Arkade Saalkirche mit Wandmalereien, die auf die ersten Jahrhunderte der venezianischen Herrschaft datieren.

4
k-mko_n-ag-ioannis-lakkous-01

Die Kirche des Heiligen Johannes (Ai Giannis) (Lakkoi)

Die kleine Kirche des Heiligen Johannes des Theologen ist eine mit gedeckter Arkade Saalkirche mit vielen Abbildungen und eine bebaute Ikonostase. Die Wandmalereien stammen aus den Jahren 1347-1348.

5

Kato Ai Giorgis (Hl. Georgios) (Krousta)

Es handelt sich um eine kleine mit gedeckter Arkade Kirche, die mit Steinwerken aus der venezianischen Epoche geschmückt ist. Die Wandmalereien stammen aus dem 13. Jahrhundert.

6

Die Kirche des Heiligen Georgios (Agios Georgios) Kavoussiotis (Kritsa)

Es handelt sich um eine kleine mit gedeckter Arkade Saalkirche. Die Wandmalereien stammen aus dem 13. und 14. Jahrhundert und stellen Gestalten von Propheten und Heiligen in aufrechter Position dar. Besonders eindrucksvoll ist die Wandmalerei, die auf lebendige Weise den Heiligen Georgios zu Pferde darstellt.

7

Die Kirche der Gottesmutter Wegweiserin (Hodegetria) (Kritsa)

Die aus dem 19. Jahrhundert stammende zweischiffige Kirche ist der Einführung Mariens in den Tempel und dem Heiligen Charalampos geweiht. Eine Besonderheit dieser Kirche ist die Tatsache, dass sie Merkmale der byzantinischen, venezianischen und osmanischen Architektur kombiniert. Hier werden tragbare Ikonen beherbergt. Die bedeutsamste ist die Ikone der Stillenden Gottesmutter.

8

Die Kirche des Heiligen Johannes des Vorläufers (Agios Ioannis o Prodromos) (Kritsa)

Es handelt sich um eine kleine mit gedeckter Arkade Kirche, die vor kurzem restauriert wurde. Die Wandmalereien stammen aus dem Jahr 1370 und besonders eindrucksvoll sind die auf der östlichen Seite, die Szenen aus der Hölle darstellen.

9

Die Kirche der Herrin Gottesmutter (Panagia Kera) (Kritsa)

Diese dreischiffige Kuppelkirche ist der Gottesmutter, der Heiligen Anna und dem Heiligen Antonios geweiht. Das ältere Kirchenschiff ist das Hauptschiff, das dem Entschlafen der Hl. Gottesmutter Maria geweiht ist und auf das 13. Jahrhundert datiert wird. Die anderen zwei Seitenschiffe wurden im 14. Jahrhundert angebaut. Die bemerkenswerten Wandmalereien der Kirche stammen aus verschiedenen Epochen und […]

10

Erzengel Michael (Michail Archangelos) (Lakonia)

Die kleine mit gedeckter Arkade Kirche ist den Erzengeln Michael und Gabriel geweiht. Die Wandmalereien, die alle Wände der Kirche bedecken, stammen aus dem 15. Jahrhundert und stellen vor allem die Wunder der Erzengel dar. Die Kirche diente vermutlich als Katholikon eines Klosters, das während der Zeit der osmanischen Herrschaft zerstört wurde.